Ayondo – feedback and review of CFD and forex broker

Best Binary Options Brokers 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Best Options Broker 2020!
    Great Choice For Beginners!
    Free Trading Education!
    Free Demo Account 1000$!
    Get Your Sign-Up Bonus Now!

  • BINOMO
    BINOMO

    Only For Experienced Traders!

Contents

CFD Trading 2020 – Tutorial and Brokers

Day trading with CFDs is a popular strategy. The leverage and costs of CFD trading make it a viable option for active traders and intraday trades. This page provides an introductory guide, plus tips and strategy for using CFDs. We also list the best CFD brokers in 2020.

CFD Brokers

What Is A CFD?

A CFD is a contract between two parties. They agree to pay the difference between the opening price and closing price of a particular market or asset. It is therefore a way to speculate on price movement, without owning the actual asset.

The performance of the CFD reflects the underlying asset. Profit and loss are established when that underlying asset value shifts in relation to the position of the opening price.

When trading CFDs with a broker, you do not own the asset being traded. You are speculating on the price movement, up or down.

CFD Example

Lets use an example. Say you select a stock with an ask price of $25 and you open a CFD to the value of 100 shares.

If buying shares the traditional way, the cost would be $2,500. There might also be commission or trading costs.

However, a CFD broker will often require just a 5% margin. This will allow you to enter the same trade but with only $125. (Actual levels of leverage or margin will vary). This makes it an attractive hunting ground for the intraday trader. The risk and reward ratio is increased, making short term trades more viable.

When you enter your CFD, the position will show a loss equal to the size of the spread. This means if the spread from your broker is 5 cents, you’ll need the stock to appreciate by at least 5 cents to break even.

CFD vs Stock

Using the above example: Let’s say the price of the underlying stock continues to increase and reaches a bid price of $26.00

If you owned the stock, your holding is now worth $2600. A nice profit – ignoring commission or trading costs the trader realised $100.

However, with the underlying stock at $26.00, the CFD would show the same $100 profit – but it required way less to open, just $125. So in terms of percentage, the CFD returned much greater profits. Had the market moved the other way, losses relative to our investment would have been larger too – both risk and reward are increased.

There are of course other benefits to owning an asset rather than speculating on the price. We also ignored commissions and spreads for clarity. But the above does illustrate the relative differences in the two methods of investing.

Best Binary Options Brokers 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Best Options Broker 2020!
    Great Choice For Beginners!
    Free Trading Education!
    Free Demo Account 1000$!
    Get Your Sign-Up Bonus Now!

  • BINOMO
    BINOMO

    Only For Experienced Traders!

Application

As you are day trading you probably won’t hold any CFD positions overnight. Instead, you’ll likely place a high number of CFD trades in a single day. To maximise your returns you’ll want to concentrate on liquid volatile markets. CFD trading with oil, bitcoin, and forex are all popular options, for example.

CFD Benefits

You may have already gleaned a couple of advantages above from CFDs, but let’s break them down and add a few more.

  • Leverage – CFD leverage is much higher than traditional trading. You can get margin requirements as little as 2%. The rate usually depends on the underlying asset. Shares or volatile cryptocurrencies, for example, can reach up to 20%. Whilst low margin rates will allow you to take big positions with less capital, losses will also hit you harder.
  • Accessibility – The best CFD brokers will allow you to trade in all of the major markets. With so many markets that means CFD trading hours effectively run 24 hours a day. You’ll just need to check your brokers trading hours first.
  • Cost – CFD trading systems incur minimal costs. You will find many brokers charge little or zero fees to enter and exit trades. Instead, they make their money when you have to pay the spread. The size of the spread will depend on the volatility of the underlying asset. Note it is usually a fixed spread.
  • Less shorting rules – Some markets enforce rules that prevent you shorting at certain times. They can demand greater margin requirements for shorting as opposed to being long. The CFD market, however, generally doesn’t have such rules, as you’re not actually owning the underlying asset. This means no borrowing or shorting costs.
  • Less day trading requirements – Some markets require significant capital to start trading. This limits you to how many trades you can make, and in turn how much profit. An online CFD trader, however, can set up an account with as little as $1,000 to $5,000.
  • Diversity – Whatever peaks your interest, you’ll probably find a CFD vehicle. You can start CFD FX trading, as well as utilising treasury, commodities, cryptocurrencies, and index CFDs.

CFD Risks

Despite the numerous benefits, there remain a couple of downsides to CFDs you should be aware of.

  • Regulation – The CFD industry is not thoroughly regulated. This means it’s increasingly important you select the right broker. You need to make sure they are credible and in a strong financial position. For more guidance, see our brokers page.
  • Trading on margin – While margin increases profit potential, it also increases risk. It is very easy to lose sight of the total exposure you have when using margin. $2000 worth of open positions using 5% margins mean exposure to $40,000 worth of contracts. You are effectively borrowing $38k from your broker. If markets move against you, losses can exceed deposits. An awareness of the total exposure is very important.

How To Start Trading CFDs

One of the selling points of trading with CFDs is how straightforward it is to get going. You’ll need to follow just five simple steps.

1. Choose A Market

There are thousands of individual markets to choose from, including currencies, commodities, plus interest rates and bonds. Try and opt for a market you have a good understanding of. This will help you react to market developments. Most online platforms and apps have a search function that makes this process quick and hassle-free.

2. Buy Or Sell

If you buy you go long. If you sell you go short. Bring up the trading ticket on your platform and you will be able to see the current price. The first price will be the bid (sell price). The second price will be the offer (buy price).

The price of your CFD is based on the price of the underlying instrument. If you have a reason to believe the market will increase, you should buy. If you believe it will decline you should sell.

3. Trade Size

You now need to select the size of CFDs you want to trade. With a CFD, you control the size of your investment. So although the price of the underlying asset will vary, you decide how much to invest. Brokers will however, have minimum margin requirements – or more simply, a minimum amount that is required in order for the trade to be opened. This will vary asset by asset. It will always be made clear however, as will the total value (or your exposure) of the trade.

Volatile assets such as cryptocurrency normally have higher margin requirements. So a position with exposure to $2000 worth of Bitcoin, might need margin of $1000 for example. A well traded stock however, may only need 5% margin. So a $2000 position on Facebook, may only require $100 of account funds.

4. Add Stops & Limits

This will help you secure profits and limit any losses. Most CFD strategies for beginners and experienced traders will employ the use of stop losses and/or limit orders. They tie in with your risk management strategy. Once you have defined your risk tolerance you can place a stop loss to automatically close a trade once the market hits a pre-determined level. This will help you minimise losses and keep your accounts in the black – leaving you to fight another day on subsequent trades.

A limit order will instruct your platform to close a trade at a price that is better than the current market level. If you opt for a trading bot they will use pre-programmed instructions like these to enter and exit trades in line with your trading plan. These are perfect for closing trades near resistance levels, without having to constantly monitor all positions.

5. Monitor & Close

Once you’ve placed your trade and stop or loss limits, your profits will shift along with the market price. You can view the market price in real time and you can add or close new trades. This can be done on most online platforms or through apps.

If your stop loss or limit order hasn’t been activated you can close it yourself. Simply select ‘close position’ from the positions window. You will be able to see your profit or loss almost instantly in your account balance.

Strategies

Choosing the right market is one hurdle, but without an effective strategy, your profits will be few and far between. You need to find a strategy that compliments your trading style. That means it plays to your strengths, such as technical analysis. It also means it needs to fit in with your risk tolerance and financial situation.

Below two popular and successful CFD trading strategies and tips have been outlined.

Breakout Strategy

This simply requires you identifying a key price level for a given security. When the price hits your key level, you buy or sell, dependent on the trend. The main thing to remember with breakout trading is to avoid any trades when the market isn’t providing clear signals.

If you can’t quite tell which direction the overall trend is moving in then give it a miss. This is where detailed technical analysis can help. Use charts to identify patterns that will give you the best chance of telling you where the trend is heading.

Contrarian Strategy

This is all about timing. Your plan rests on the knowledge that trends don’t last forever. If a stock’s price has been on the decline then you identify a point where you believe it’s near the end of the trend. Then you enter a buy position in anticipation of the trend turning in the other direction.

You can follow exactly the same procedure if the price is rising. You can short a stock that has been increasing in price when you think a sharp change is imminent. Both Wave Theory and a range of analytical tools will help you ascertain when those shifts are going to take place.

For further guidance, see our strategies page.

CFD Trading Tips

If you’re looking to really bolster your profits consider these tips from top traders. Learn from their mistakes and hopefully, you won’t run into the same expensive pitfalls.

Control Your Leverage

Leverage is your greatest asset when you’ve made the right trade. The temptation to increase your position sizes when you’re winning is difficult to resist. However, there is always a loss on the horizon.

You don’t want to be the trader that turns a small account into a huge account, only to end up back at square one. So, you need to be smart. Nobody wants the margin calls and the stress that come with big losses. As Paul Tudor Jones famously said, ‘Don’t focus on making money, focus on protecting what you have.’

Having said that, start small to begin with. Keep your exposure relatively low in comparison to your capital. It’s a good idea not to leverage more than 3 times your account size, particularly at the beginning.

As your capital grows and you iron out creases in your strategy, you can slowly increase your leverage.

Keep A Journal

A bit like a diary, but swap out descriptions of your crush for entry and exit points, price, position size and so on. This will be your bible when it comes to looking back and identifying mistakes. CFD trading journals are often overlooked, but their use can prove invaluable.

Hindsight is a powerful force, don’t waste it. You’ll be able to identify patterns, reflect on your trading emotions and streamline strategies. A thorough trading journal should include the following:

  • The instrument
  • The time you entered and exited the trade
  • Reasons for the trade, technical, news-based, etc.
  • Whether it was a profit or loss
  • A review of your trade performance (including whether you followed your trading rules)
  • What you learnt from the trade

It may sound time-consuming but it will allow you to constantly review and improve. You’ll make smarter and faster decisions, whilst those without are still scratching their heads wondering what they’ve been doing wrong for the last few weeks.

Use Stops

Used correctly you’ll be able to minimise your losses, keeping you in the game. Each trade you enter needs a crystal clear CFD stop. This is because emotions will inevitably run high and the temptation to hold on that little bit longer can be hard to resist. As William O’Neil correctly pointed out, ‘letting losses run is the most serious mistake made by most investors.’

So, define a CFD stop outside of market hours and stick to it religiously. This will also help you anticipate your maximum possible loss. You can then use the time you would be fighting an internal battle to research and prepare for the next trade.

Demo Accounts

When you’ve completed your research and you’ve finally got the capital to start trading, it can be hard to resist jumping in head first. However, the switched on day trader will test out his strategy with a demo account first.

Plenty of brokers offer these practice accounts. They’re funded with simulated money, making them the ideal place to make mistakes before your real money is on the line. Not only can you test your strategy and get familiar with CFD trading markets, but they’re also an effective way to try your broker’s trading platform. You can make sure it has all the charting and analysis tools your trading plan requires.

When you’re comfortable and seeing consistent results on your demo account, then upgrade to a live account.

Education

Nobody likes to hear it, but school isn’t over. The best traders will never stop learning. You need to keep abreast of market developments, whilst practising and perfecting new CFD trading strategies. Learning from successful traders will also help. To do all of this you’ll need to utilise a range of different resources. To name just a few:

Regional Differences

Taxes

Although you can trade CFDs all over the world, where you’re based and the market you’re trading in can throw an expensive spanner in the works. CFD trading in the USA will be different to that in the UK, Australia, India, South Africa, and Singapore.

This is mainly because of taxes. Different countries view CFDs differently. Some consider them a form of gambling activity and therefore free from tax. Some countries consider them taxable just like any other form of income.

The tax implications in the UK, for example, will see CFD trading fall under the capital gains tax requirements. Although you get a £10,100 annual exemption, any profits that exceed that will be taxed. This means you should keep a detailed record of transactions so you can make accurate calculations at the end of the tax year.

So, before you start trading, find out whether you’ll pay personal income tax, business tax, capital gains tax, or if you’re lucky, no tax. Once you know what type of tax obligation you will face you can incorporate that into your money management strategy.

For more detailed guidance, see our taxes page.

Final Word

Day trading CFDs can be comparatively less risky than other instruments. Having said that, it will still be challenging to craft and implement a consistently profitable strategy. If you want to be a successful CFD trader you will need to utilise the educational resources above and follow the tips mentioned. As successful trader Alex Hahn pointed out, If you master your thinking and your emotions, nothing can stop you.’ So, the ball is in your half of the court now, go and turn it into gold.

ayondo – Test und Erfahrungen

ayondo ist Teil der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Next Generation Finance Invest (NextGFI) mit Sitz in Zug. Der Geschäftssitz der ayondo markets Limited ist in London, in Deutschland hat die ayondo GmbH einen Sitz in Frankfurt. Das Unternehmen ist auf den Handel mit CFDs und Forex spezialisiert und bietet zudem die Möglichkeit des Social Trading.

Kurzcheck: Vorteile von ayondo

Vorteile

  • Social Trading-Konto
  • Variabler Hebel bis max. 1:30
  • Variable Spreads
  • Eigene Handelsplattform TradeHub
  • Kostenlose Ein- und Auszahlungen
  • Registriert bei FCA und BaFin
  • Demokonto

Anmerkung

  • Einlagensicherung bis 50.000 britische Pfund
  • Mindesteinzahlung von 100 Euro für Social Trading-Konto

Für wen ist ayondo geeignet

  • Für fortgeschrittene Anleger mit Risikobereitschaft

Gebühren

(3,9 von 5 Sternen )

Es fallen weder Kontogebühren für das CFD- noch für das Social Trading-Konto an. Bei der Eröffnung eines Social Trading-Kontos wird eine Mindesteinzahlung von 100 Euro fällig, bei der Eröffnung eines CFD-Kontos ist diese nicht notwendig. Die Spreads sind variabel. Der Spread des Deutschland 30-CFD beträgt während der Haupthandelszeiten 1 Punkt (CFD-Konto) bzw. 2,5 Punkte (Social-Trading-Konto).

Werden Gebühren bei der Kontoeröffnung fällig?

Für das Führen eines CFD- oder Social Trading-Kontos bei ayondo werden keine Gebühren fällig. Die Eröffnung ist kostenfrei.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei ayondo?

Bei ayondo haben Sie die Wahl zwischen einem Social Trading- und einem CFD-Konto. Entscheiden Sie sich für das Social Trading-Konto wird eine Mindesteinzahlung von 100 Euro fällig. Bei der Eröffnung eines CFD-Kontos ist keine Mindesteinzahlung erforderlich.

Wie hoch sind die Spreads bei ayondo?

Die Spreads bei ayondo sind variabel, je nach Tageszeit liegen sie also höher oder niedriger. Außerdem fallen die Spreads je nach Art des Kontos (CFD oder Social Trading) unterschiedlich aus.

Folgende Tabelle zeigt einige Beispiele für Spreads des CFD-Kontos:

Produkt Spread
Deutschland 30 (täglich) Rolling Cash 1 Punkt (08:00h-22:00h)
US 500 (täglich) Rolling Cash 0.5 Punkte
EUR/USD 0.8 Punkte
EUR/GBP 1 Punkt
Gold Future 5 Punkte
Long Gilt Future 2 Punkte

Folgende Tabelle zeigt einige Beispiele für Spreads des Social Trading-Kontos:

Produkt Spread
Deutschland 30 (täglich) Rolling Cash 2,5 Punkte (08:00h-22:00h)
US 500 (täglich) Rolling Cash 1 Punkt
EUR/USD 3 Punkte
EUR/GBP 3 Punkte
Gold Future 11 Punkte
Long Gilt Future 3 Punkte

Die höheren Spreads bei diesem Konto dienen dazu, das Social Trading zu finanzieren. Dafür fallen keine zusätzlichen Kontogebühren an.

Wie hoch fallen die Finanzierungskosten bei ayondo aus?

Bei Positionen, die nicht innerhalb eines Handelstages geschlossen werden, fallen Finanzierungskosten an. In der Regel kommt es bei Long-Positionen zu einer Belastung, bei Short-Positionen zu einer Gutschrift.

Bei ayondo berechnen sich die Finanzierungskosten wie folgt: F = [i*S*(P/n)]/365

F = Finanzierungsgebühren über Nacht

i = Zinssatz (für Spot FX ist dies die Differenz zwischen dem Heimatwährungszins und dem Auslandswährungszins (siehe unten))

P = Preis Instrument (zum Rollzeitpunkt)

n = ‚Per Unit‘ Wert

Welche Gebühren werden beim Ein- oder Auszahlen von Guthaben fällig?

Ein- und Auszahlungen bei ayondo sind via Banküberweisung und Kreditkarte möglich. Bei Banküberweisungen fallen keine Gebühren an. Bei Überweisungen von Kreditkarten werden 2 Prozent Transaktionsgebühren berechnet.

Wie werden Dividenden bei ayondo abgerechnet?

Dividenden von Short-Positionen werden zu 100 Prozent belastet. Die Höhe der Gutschrift bei Dividenden von Long-Positionen hängt ab von dem Land, aus dem die Aktie stammt. Folgende Tabelle zeigt einige Beispiele:

Heimatmarkt Dividendengutschrift Long
UK 100 Prozent
Deutschland 73,625 Prozent
US 85 Prozent

Zwischenfazit (Gebühren):

Hinsichtlich der Gebühren gibt es wenig zu kritisieren bei ayondo. Es werden keine Führungsgebühren für die beiden Kontomodelle berechnet. Eine Mindesteinzahlung wird nur fällig, wenn Sie das Social Trading-Konto nutzen. Mit 100 Euro ist sie allerdings vertretbar und fällt kaum ins Gewicht. Die Spreads sind variabel und ihre Spannen liegen in dem Bereich, den man von einem großen CFD-Broker erwartet. Die höheren Spreads beim Social Trading, erklären sich dadurch, dass dieses Modell finanziert werden muss. Insgesamt sind die Preise fair.

Produkte

(4,0 von 5 Sternen )

ayondo ist ein ein CFD- und Forex-Broker. Eine Besonderheit ist, dass es neben dem regulären CFD-Konto auch ein Social Trading-Konto gibt. Der Hebel kann frei gewählt werden, das Maximum liegt bei 1:30. Als Handelsplattform steht der hauseigene TradeHub zu Verfügung.

Welche Kontomodelle bietet ayondo?

Bei ayondo haben Sie die Wahl zwischen zwei Kontomodellen. Zum Einen steht Ihnen ein „reguläres“ CFD-Konto zur Verfügung. Zum Anderen können Sie sich für ein Social Trading-Konto entscheiden.

CFD Trading-Konto

Das klassische CFD Trading-Konto bietet Ihnen die Möglichkeit, mit CFDs und Forex zu handeln. Die Spreads sind enger als beim Social Trading-Konto, dafür können Sie auch nicht auf die Portfolios der Top-Trader zurückgreifen. Die Mindesteinzahlung von 100 Euro wird beim CFD Trading-Konto nicht fällig. Die handelbaren Werte und der Hebel sind bei beiden Modellen identisch.

Social Trading-Konto

Die Besonderheit beim Social Trading-Konto besteht darin, dass Top-Trader ihre Portfolios offenlegen und diese für Sie bereitstellen. Sie können vergangene Transaktionen einsehen und erhalten Live-Trades in Echtzeit. Der Vorgang ist sehr simpel über eine Drag-and-Drop-Funktion gestaltet. Für Top-Trader gibt es verschiedene Karrierestufen, anhand derer ihr Erfolg gemessen wird. Auch Sie selbst können die Karrierestufen erklimmen und so Vorbild für andere Kunden werden.

Wie hoch ist der Hebel bei ayondo?

Wichtiger Hinweis zum CFD-Handel: Die ESMA hat sich auf Maßnahmen gegen CFDs geeinigt. Für Privatpersonen gelten Beschränkungen in Bezug auf den Hebel (max. 30:1) , außerdem eine automatische Verlustbegrenzung, Vermarktungsbeschränkungen und eine verpflichtende Risikowarnung. Die Regeln treten am 1. August 2020 in Kraft und gelten dann zunächst für drei Monate. Mehr erfahren Sie hier.

Der maximale Hebel bei ayondo beträgt 1:30. Das entspricht einem minimalen Margin-Faktor von 3,3 Prozent. Kunden können dabei für jedes Produkt frei entscheiden, mit welchem Hebel sie es handeln wollen. Selbst der Handel ohne Hebel ist möglich.

Diese Flexibilität bringt viel Entscheidungsfreiheit. Jeder Kunde kann selbst wählen, welches Risiko er gehen möchte.

Welche Werte sind bei ayondo handelbar?

Bei ayondo sind folgende Produkte handelbar:

  • CFDs auf Aktien
  • CFDs auf Indizes
  • CFDs auf Währungen
  • CFDs auf Rohstoffe
  • CFDs auf Anleihen

Welche Handelsplattformen bietet ayondo?

Wenn Sie bei ayondo ein Konto eröffnen, steht Ihnen die Handelsplattform TradeHub zur Verfügung. Sie ist eine Eigenentwicklung und auch als App für iPhone und Android erhältlich.

Der Fokus von TradeHub liegt auf Bedienerfreundlichkeit. Die Oberfläche ist übersichtlich gestaltet und konzentriert sich auf das Wesentliche. Sie ist individuell anpassbar – so lässt sich zum Beispiel die Farbe des Hintergrunds ändern. Neben einem frei wählbaren Hebel bis max. 1:30 ermöglicht sie das Traden mit Nominalbetrag. Letztere Funktion erleichtert es Ihnen, Ihre Ausgaben im Blick zu behalten. Sie geben den Geldbetrag an, den Sie in einen CFD investieren möchten, etwa 5.000 Euro, und das System berechnet automatisch die Anzahl der CFD-Stücke, die Sie dafür erhalten. Außerdem ist ein Echtzeit-News-Service von Reuters integriert.

Neben gewöhnlichen Stop- und Limit-Orders gibt es auch garantierte Stop-Orders. ayondo berechnet für sie keine Gebühren.

TradeHub muss nicht heruntergeladen, sondern kann bequem im Browser gestartet werden. Andere Handelsplattformen, wie etwa der MetaTrader stehen derzeit nicht zur Verfügung.

Zwischenfazit (Produkte):

Die Besonderheit bei ayondo ist ohne Zweifel das social trading. Derzeit gibt es nur wenige andere Anbieter auf dem deutschen Markt, die ebenfalls die Möglichkeit bieten, die Portfolios der Top-Trader zu kopieren. Auch schön ist, dass Kunden jederzeit und bei jedem Produkt über die Höhe des Hebels und damit über das Risiko, das sie gehen wollen, entscheiden können. Das hilft nicht zuletzt Neulingen im CFD-Handel. Leider steht nur eine Handelsplattform zur Auswahl – diese aber kann in unserem Test überzeugen und zeigt sich sehr einsteigerfreundlich.

Leistungen

(4,1 von 5 Sternen )

Bei ayondo gibt es neben gewöhnlichen Limit- und Stop-Orders auch garantierte Stop-Orders. Ein- und Auszahlungen sind via Banküberweisung und Kreditkarte möglich.

Welche Orderarten bietet ayondo?

ayondo bietet unter anderem folgende Orderarten:

  • Limit- und Stop-Orders
  • Garantierte Stop-Orders
  • Stopp-Loss
  • Take Profit
  • OCO

Sehr hilfreich sind die garantierten Stop-Orders. Sie sind kostenfrei und stellen sicher, dass Ihre Order auch bei großen Schwankungen am Markt zum vorher festgelegten Kurs ausgeführt wird. Sie stehen allerdings nicht für alle Produkte zur Verfügung. Die GSMS (Guaranteed Stop Maximum Size) Größe bestimmt die maximale Handelsgröße der Order, für die ein garantierter Stop möglich ist.

Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten gibt es?

Ein- und Auszahlungen sind bei ayondo via Banküberweisung und Kreditkarte möglich. Bei Einzahlungen via Kreditkarte werden 2 Prozent Transaktionsgebühren fällig.

Wie können Sie ayondo testen?

Falls Sie ayondo testen möchten, können Sie ein kostenfreies Demokonto eröffnen. Es findet sich unter dem Punkt CFD-Trading. Für die Registration ist es notwendig, den vollständigen Name, eine gültige E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer anzugeben. Anschließend wird Ihnen ein Link zugesendet, mit dem Sie die Registration abschließen können. Das Demokonto startet direkt im Browser. Es muss keine Software heruntergeladen werden.

Zwischenfazit (Leistungen):

Die Leistungen von ayondo überzeugen. Kostenfreies Ein- und Auszahlen per Banküberweisung ist möglich, als Alternative Ein- und Auszahlen per Kreditkarte. Mit dem Demokonto können Sie den Handel mit CFDs üben. Sehr gut ist auch die Möglichkeit des garantierten Stop-Loss für einige Produkte.

Service & Sicherheit

(4,2 von 5 Sternen )

Bei Fragen steht der deutschsprachige Kundenservice von ayondo montags bis freitags zwischen 9.00 und 18.00 Uhr zur Verfügung. Die Homepage bietet ausführliche Informationen und Weiterbildungsmöglichkeiten. ayondo ist bei der FCA und der BaFin registriert. Die Einlagensicherung beträgt 50.000 GBP. Es besteht keine Nachschusspflicht.

Wie kann ich mit ayondo in Kontakt treten?

Der Kundenservice von ayondo ist montags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Er ist deutschsprachig und kann unter anderem über Telefon und E-Mail kontaktiert werden. Eine Anfrage über Mail zur Mittagszeit wurde in unserem Test innerhalb von 20 Minuten beantwortet.

Wie gut ist der Webauftritt von ayondo?

ayondos Webauftritt ist vorbildlich. Die Seite zeigt sich in einem freundlichen hellen Design. Die Inhalte sind gut strukturiert und in verständlichem Deutsch geschrieben. Bilder und Videos dienen zur Unterstützung, um das Social Trading und den CFD-Handel näher kennenzulernen.

Unter dem Punkt Wissen können Sie sich unter anderem über anstehende Webinare informieren. Die AGBs und andere wichtige Dokumente finden Sie unter „Terms and Agreements“. Sie sind ebenfalls komplett in deutscher Sprache geschrieben.

Auf das Risiko, das der Handel mit Hebelprodukten birgt, wird deutlich hingewiesen.

Wie übersichtlich ist der Eröffnungsantrag?

Oben rechts auf der Homepage befindet sich ein grüner Button mit der Aufschrift „Konto eröffnen“. Über ihn gelangen Sie zunächst zu einem Registrierungs-Formular, das sie zwischen dem CFD-Trading und dem Social Trading-Konto wählen lässt.

Mit einem Klick auf „weiter“ erreichen Sie den Eröffnungsantrag, der sich in vier Schritte gliedert: Persönliche Angaben, Finanzen und Arbeitsverhältnis, Relevante Erfahrung und letzte Details.

Im ersten Schritt werden Name, Adresse, Nationalität und Telefonnummer abgefragt. Halten Sie bitte auch Ihren Personalausweis bereit, da ebenfalls Angaben zur Ausweisart erforderlich sind.

Im zweiten Schritt werden Sie gebeten, Angaben zu Ihrem Jahreseinkommen und zu Ihren Vermögensanlagen zu machen. Außerdem ist es erforderlich, Ihr Arbeitsverhältnis darzulegen.

Haben Sie das erledigt, beantworten Sie im dritten Schritt Fragen zu Ihren Erfahrungen als Trader: Ob Sie in der Finanzbranche tätig sind oder waren, ob Sie bereits an Seminaren teilgenommen haben, wie viele Trades Sie im letzten Quartal getätigt haben.

Im vierten Schritt bestätigen Sie schließlich, dass Sie die AGBs gelesen und verstanden haben und wählen die Kontowährung. Insgesamt dauert das Ausfüllen des Antrags weniger als zehn Minuten und bereitet keinerlei Schwierigkeiten.

Welche Weiterbildungen werden von ayondo angeboten?

Im Wissensbereich von ayondo finden Sie Informationen zur Handelsplattform TradeHub, eine Broschüre zu ayondo und den Trading-Möglichkeiten dort sowie Handbücher und ein Glossar. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich zu Webinaren anzumelden oder die Video-Aufnahmen vergangener Webinare anzusehen. Themen sind unter anderem „Marktanalyse- und Tradingideen“ und „Öl, Euro, DAX, Euro Stoxx, Dow Jones – wohin geht die Reise?“.

Wie steht es mit einer Nachschusspflicht und anderen Sicherungssystemen?

Bei ayondo gibt es keine Nachschusspflicht. Auch wenn Verluste dazu führen, dass die auf dem Konto hinterlegten Sicherheitsleistungen für offene Positionen nicht mehr ausreichen, ist der Kunde nicht gezwungen, zusätzliche Mittel zur Verfügung zu stellen.

Ein weiteres Sicherungssystem sind die garantierten Stop-Loss-Orders.

Hinweis: Die BaFin hat am 08.05.2020 eine Allgemeinverfügung erlassen, die CFDs mit Nachschusspflicht verbietet. CFD-Brokern wurde 3 Monate Zeit gegeben, um die Vorgaben umzusetzen. Das Verbot gilt seit dem 10.08.2020.

Wie sicher ist Ihr Geld bei ayondo?

ayondo ist bei der FCA (Financial Conduct Authority) und bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen) registriert. Dadurch ist das Unternehmen an strenge Vorschriften gebunden. Es kann von einem seriösen Anbieter ausgegangen werden.

Wie hoch ist die Einlagensicherung?

Für alle Kundeneinlagen gilt die britische Einlagensicherung. Alle Einlagen sind durch den britischen Einlagensicherungsfonds FSCS bis zu einer Summe von 50.000 GBP je Kunden abgesichert.

Die Kundeneinlagen werden außerdem getrennt von den unternehmenseigenen Konten auf Treuhandkonten gehalten. Dadurch haben eventuelle Gläubiger von ayondo keinen Rechtsanspruch darauf.

Zwischenfazit (Service&Sicherheit):

Der Service bei ayondo stimmt: Das Angebot wird komplett in deutscher Sprache präsentiert, die Website ist vorbildlich und der Kundenservice an fünf Tagen die Woche erreichbar. Dazu gibt es Webinare für Kunden, die sich weiterbilden wollen. Auch in puncto Sicherheit zeigen sich keine Mängel: ayondo ist bei der FCA und der BaFin registriert, die Einlagen durch den FSCS bis zu einer Summe von 50.000 GBP pro Kunde gesichert.

Fazit

(4,0 von 5 Sternen )

Insgesamt hat ayondo bei unserem Test einen positiven Eindruck hinterlassen. Ein Kritikpunkt ist, dass nur eine Handelsplattform zur Auswahl steht. Dafür gibt es ein faires Kostenmodell und der Service überzeugt. Auch die Registrierung bei der FCA und der BaFin sowie die Absicherung über den FSCS zeugen von einem seriösen Anbieter.

Eine Besonderheit ist außerdem das Social Trading. Entscheiden Sie sich für dieses Kontomodell, können Sie auf die Portfolios von Top-Tradern zurückgreifen und von deren Erfahrungen profitieren. Dafür bezahlen Sie mit höheren Spreads.

Risikohinweis CFD- und Forex-Handel

Der Handel mit Devisen und CFDs ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust Ihrer gesamten Kapitaleinlage führen. Möglicherweise gibt es Kontoarten, bei denen Verluste das eingesetzte Kapital übersteigen können. Der gehebelte Handel mit CFD und Forex ist eventuell nicht für Sie geeignet! Informieren Sie sich darum ausführlich, wie der CFD- und Forexhandel funktioniert. Sie sollten keine Gelder einsetzen, deren Verlust Sie im schlimmsten Fall nicht verkraften könnten. Stellen Sie sicher, dass Sie alle mit dem CFD- und Forexhandel verbundenen Risiken verstanden haben. Der Inhalt dieser Webseite darf NICHT als Anlageberatung missverstanden werden! Wir empfehlen, sofern notwendig, sich von unabhängiger Stelle beraten zu lassen.

Top Rated CFD trading Brokers Reviews – 2020

A CFD, or Contract for Difference, is an agreement between two parties to exchange the difference between the opening price and closing price of a contract. CFDs are derivatives products that allow traders to trade on live market price movements without actually owning the underlying instrument on which the contract is based. In addition, there are no associated costs of physical ownership such as account management fees and stamp duty. This also means that traders can sell the product and buy it back at a later stage. This is known as Going short.

With CFDs, traders can maximize market exposure with over 10,000 markets for only a small fraction of the investment typically needed to trade the underlying asset directly.

Before choosing which broker is the best for you, view our list of the top brokers with CFD trading below.

Best all-around: high floating leverage + fast execution

30% Welcome Bonus

MetaTrader 4, MetaTrader 5

Best all-around: high floating leverage + fast execution

Highly regulated, choice of fixed or floating spreads

MetaTrader 4, MetaTrader 5, Proprietary platform, Web-based

MiFID, Central Bank of Ireland, FSA, ASIC, BVIFSC, FFAJ, FSCA, FRSA

Highly regulated, choice of fixed or floating spreads

No dealing desk execution + wide range of trading apps

MetaTrader 4, Proprietary platform, Web-based

FCA, ASIC, AMF, FSCA

No dealing desk execution + wide range of trading apps

Excellent educational offerings

$100 (Based on location)

MetaTrader 4, MetaTrader 5, Proprietary platform, Web-based

1:300 (Based on location)

CySEC, FCA, ASIC, FSC, FSCA

Excellent educational offerings

Wide range of CFDs + trailing stop losses

Proprietary platform, Web-based

CySEC, FCA, ASIC, FMA, FSB, MAS

Wide range of CFDs + trailing stop losses

Most Visited Forex Broker Reviews

Stay Updated!
Also Available on

Risk Disclaimer: DailyForex will not be held liable for any loss or damage resulting from reliance on the information contained within this website including market news, analysis, trading signals and Forex broker reviews. The data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate, and analyses are the opinions of the author and do not represent the recommendations of DailyForex or its employees. Currency trading on margin involves high risk, and is not suitable for all investors. As a leveraged product losses are able to exceed initial deposits and capital is at risk. Before deciding to trade Forex or any other financial instrument you should carefully consider your investment objectives, level of experience, and risk appetite. We work hard to offer you valuable information about all of the brokers that we review. In order to provide you with this free service we receive advertising fees from brokers, including some of those listed within our rankings and on this page. While we do our utmost to ensure that all our data is up-to-date, we encourage you to verify our information with the broker directly.

Best Binary Options Brokers 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Best Options Broker 2020!
    Great Choice For Beginners!
    Free Trading Education!
    Free Demo Account 1000$!
    Get Your Sign-Up Bonus Now!

  • BINOMO
    BINOMO

    Only For Experienced Traders!

Like this post? Please share to your friends:
Binary Options Trading Library
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: